Musical-Hits

10 Jahre Goldkehlchen

Kostproben vom Leben im All
"Goldkehlchen" der Schlossgartenschule begeistern mit anspruchsvollem Konzert
Pfinztal-Berghausen.
Das Schuljahr geht seinem Ende entgegen. Für die "Goldkehlchen" heißt dies Konzertzeit.
Seit vergangenem September hat der Chor der Grundschule der Schlossgartenschule Berghausen sich für den
großen Auftritt vorbereitet. Zehn Jahre gibt es diese Gruppierung, der Zweit-, Dritt- und Viertklässler angehören.
Von Anbeginn hat Ulrike Kowalczyk die musikalische Leitung der Arbeitsgemeinschaft Chor. Mit in Szene gesetzten Kindermusicals hat die Formation jährlich aufhorchen lassen. Bei den Besuchern in der Aula der Parkschule sind viele Dauergäste. Vor drei Jahren gab es "Der Schatz im Himbeerwald", es folgte das Kindermusical "Tuishi pamoja" und
zuletzt "Das geheime Leben der Piraten". Das Unternehmen ist jeweils eine große Gemeinschaftsleistung. Allein
schaffen es die "Goldkehlchen" nämlich nicht, sagt Ulrike Kowalczyk. Viele Hände sind gefragt, auch von Eltern
der kleinen Sänger oder der Zirkus-AG der Schlossgartenschule die Kostüme zur Verfügung stellte. Für den Bereich
Catering bei den Aufführungen zeichnete der Förderverein der Schlossgartenschule verantwortlich. Beim Bühnenbild hat sich die Klasse 9a der Werkrealschule unter der Regie Leitung von Sabine Dannebauer künstlerisch betätigt. Jedoch völlig umsonst, wie Rektor Friedbert Jordan vor der Ersatzkulisse eines schwarzen Vorhangs mitteilte. Grund: Der Wassereinbruch der Anfang Juni im Bildungszentrum Pfinztal großen Schaden verursachte, hat das neue Bühnenbild beschädigt und unbrauchbar gemacht.
Jetzt hieß es improvisieren, um die "Musical-Hits" zum zehnten Geburtstag nicht in Frage zu stellen. Das Resultat war beachtlich. Mit 57 Stimmen, davon 21 Solisten, so stark wie lange nicht mehr, machten die "Goldkehlchen" ein hörenswertes und stimmiges Spektakel. Der Melodienbogen hatte als Leitfaden "Musical Hits für die Grundschule" von Werner Rizzi ein Chorheft des Fidula-Verlags. Alle 18 Songs wurden auswendig gelernt, eine anerkennenswerte Leistung hieß es. Die Begeisterung und Freude am Singen war augenscheinlich. Der Reigen der Lieder ein kunterbunter Mix. Da gab es "Giraffen- und Zebra-Song", "Dichter Dschungel", "Wir Igel sind jetzt sauer" oder "Man sieht mich nicht". Vom "Leben im All" gab es eine Kostprobe ebenso machte eine "Unterwasser-Mail" die Runde. Ob Abenteuer oder Schatzsuche, allemal war es spannend. Und natürlich "Jeder Mensch hat einen Traum" und die "Goldkehlchen" einen Grund zu feiern zum runden Geburtstag oder mit dem Titel "Wenn aus Fremden Freunde werden" zum Ausdruck gebracht. Das Vorhaben war rundweg gelungen, der Applaus war groß.
Emil Ehrler

Hier gibt es mit einem Kennwort zur Bildergalerie

Das Kennwort können Sie hier beantragen:

Berufsfindung

Zirkus Makkaroni

Goldkehlchen - Chor und Musical

Bewerten Sie unsere Homepage