Deutsch-französische Stadrallye Baden Baden

Deutsch-französische Stadtrallye in Baden-Baden

Am 03. Mai kamen wir Kinder der Klasse 4c ganz aufgeregt zur Schule, weil wir unsere französischen Brieffreunde in Baden-Baden treffen wollten.
Als wir endlich in Baden-Baden waren und die stressige Fahrt mit Straßenbahn und Bus hinter uns hatten, liefen wir noch eine Weile bis zur Trinkhalle, wo wir fast im selben Moment wie die Franzosen ankamen. Gutes Timing!
Für die Stadtrallye wurden wir in Gruppen eingeteilt. Wir liefen zunächst die Burgstaffeln hinauf und malten den Brunnen ab, der ganz oben am Ende der Burgstaffeln steht. Beim nächsten Brunnen mussten wir die Temperatur der Quelle von einem Schild ablesen. Als wir damit auch fertig waren, gingen wir in die Caracalla-Thermen, wo wir das Thermalwasser probieren sollten. Mir hat es überhaupt nicht geschmeckt. Eine Frau trank sogar einen ganzen Becher davon!
Dann gingen wir weiter zur nächsten Station, wo wir den Namen eines Gebäudes aufschreiben mussten. Es folgten noch einige interessante Fragen und Aufgaben. Wir erfuhren zum Beispiel auch, dass es unter dem Rathaus der Stadt tatsächlich einen See gibt!
Das Casino war das Ziel der Rallye und wir trafen uns an einer Bühne, die wie eine Muschel aussieht. Den Text, der dort auf einem Stein steht, sollten wir ohne Fehler abschreiben. Außerdem nutzten wir die Zeit um ein bisschen fangen zu spielen.
Nachdem alle Gruppen angekommen waren, gingen wir ins Museum Frieder Burda für eine Museumsrallye durch die Polke - Ausstellung. Da musste man ganz leise sein und immer hinter der Linie bleiben. Viele Aufsichtsleute standen bei den Bildern, weil niemand zu Nahe an die Bilder heran durfte. Nach dem Rundgang gingen wir nach draußen auf die Wiese spielen.
Schon bald war es Zeit, uns von unseren französischen Freunden zu verabschieden und wieder nach Hause zu fahren.

Rouven Kästner und die Klasse 4c

Berufsfindung

Zirkus Makkaroni

Theaterarbeit

Mensabetrieb im BZ